Mit Schaufel auf PKW eingeschlagen

Hunsrück/Nahe. Am Wochenende hatten die Polizeiinspektionen (PI) Boppard und Simmern wieder alle Hände voll zu tun. Dabei war oft auch Alkohol im Spiel.

Am Freitagnachmittag gegen 12.30 Uhr schlug ein 28-jähriger Mann in der Zeller Straße in Kastellaun mit einer Bauschaufel auf einen stehenden PKW ein und beschädigte diesen im Heckbereich. Motiv der Tat war Rache, weil der Autoführer den Täter zuvor massiv beleidigt und in seiner Ehre verletzt hatte. Gegen beide Beschuldigten wurden Strafverfahren eingeleitet.

Eine Streife der PI Simmern musste am Samstagmittag auf der B 50 bei Ellern, Fahrtrichtung Simmern, eine Gefahrenstelle absichern, weil ein VW Transporter wegen einer Reifenpanne liegengebliebenen war. Bei dem Fahrer des Fahrzeuges wurden Anzeichen von Drogenbeeinflussung festgestellt, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt werden musste.

Gegen 21 Uhr verursachte ein 20-jähriger Autofahrer einen Verkehrsunfall in der Baldenaustraße in Simmern, als er infolge Alkoholeinwirkung von der Fahrbahn abkam und gegen einen Stein auf einer Verkehrsinsel prallte. Der PKW wurde so stark beschädigt, so dass er abgeschleppt werden musste. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Ebenfalls am Samstagabend erschien ein angetrunkener PKW-Führer zu einem Vernehmungstermin bei der Polizeiinspektion. Nach einem positiven Alkoholtest wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

An der Kurt-Schöllhammer-Schule wurde am Samstagabend gegen 21.30 Uhr eine Dixi-Toilette in Brand gesetzt und total beschädigt. Nach polizeilichen Ermittlungen ist von Brandstiftung auszugehen. Täterhinweise liegen nicht vor.

In der Zeit vom Donnerstag, 28. Juni, bis Freitag, 29. Juni, um 19 Uhr versuchten unbekannte Täter die Hauseingangstür eines Einfamilienhauses in Urbar, in der Straße "Am Taunusblick", aufzubrechen. Es waren eindeutig frische Hebelspuren erkennbar. Durch die massive Haustür, welche über eine vierfach Verriegelung verfügte, gelang es ihnen jedoch nicht ins Hausinnere zu kommen und sie ließen vermutlich deshalb von ihrem Vorhaben ab. Die Polizeiinspektion Boppard bittet um Hinweise hinsichtlich verdächtiger Personen oder Fahrzeuge. Hinweise unter der Telefonnummer 0 67 42 / 80 90 oder per E-Mail an piboppard@polizei.rlp.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.