Mundart-Biografie: Erika Stephan hat "En bissje geloh"

Hunsrück/Nahe. Nach Heimatküche und Schimpfwörtern aus dem Hunsrück nimmt die Mundart-Autorin Erika Stephan ihre Leserinnen und Leser diesmal mit auf eine Reise durch ihr bewegtes Leben.

Hunsrücker Wirtsfrau, Musiklehrerin, Dirigentin, Autorin: Erika Stephan hat eine Menge erlebt - und in ihrem neuen Buch, das jüngst erschienen ist, lässt sie ihre Leser*innen auf gewohnt humorvolle Art an ihrem quirligen und abwechslungsreichen Leben teilhaben. »En bissje geloh?«, heißt das neue Werk, in dem die Autorin auf 184 Seiten in vielen Anekdoten und Erinnerungen ihr Leben nachzeichnet. Der Titel, verrät Stephan, spielt besonders auf ihre Zeit als Wirtin an. »Denn an an der Theke«, so sagt sie, wird ja besonders gerne ‚en bissje heloh‘.«

Autobiographische Elemente gab es auch in ihren früheren Büchern, doch diesmal ist ihr Lebensweg der rote Faden. Nach ihren Kochbüchern und dem Hunsrücker Schimpfwörterbuch war das für Erika Stephan eine ganz neue Herausforderung. Rund ein halbes Jahr hat sie an dem neuen Buch gearbeitet - deutlich länger als an ihren früheren Werken. Welche Anekdoten gehören ins Buch? Und wie darüber schreiben? »Nichts ist schwieriger, als über das eigene Leben zu schreiben«, hat ihre Verlegerin vorher zu ihr gesagt. Und dem kann die Autorin aus Laufersweiler nur zustimmen.

Die Anekdotensammlung beginnt mit Erinnerungen an Kindheit und Jugend, das Leben als Wirtsfrau - und dreht sich immer wieder um die Musik, die für die heute 77-jährige immer eine ganz besondere Rolle gespielt hat. Seit ihrem sechsten Lebensjahr spielt sie Akkordeon, komponiert, dirigiert, wird Musiklehrerin und geht auf Konzertreisen ins ferne Brasilien - wo übrigens auch ihre Mundart-Bücher bei der hunsrücktämmigen Bevölkerung großen Anklang finden. Der Bedeutung der Musik für ihren Lebensweg trägt Erika Stephan mit zahlreichen traditionellen Liedern Rechnung (insgesamt 18 Stück), die an passender Stelle den Weg in ihr neues Buch gefunden haben. »Es sind Lieder, mit denen ich viele Erinnerungen verbinde; und um die es schade wäre, wenn sie in Vergessenheit geraten«, sagt die Autorin. Neben den Liedern finden sich auch einige Mundart-Gedichte aus der Feder von Erika Stephan in der Anekdotensammlung, dazu auch viele Aufnahmen aus dem privaten Fotoalbum. Großnichte Mareike Conrad, die bereits das Hunsrücker Schimpfwörtbuch illustriert hat, steuerte auch zu diesem Band wieder zahlreiche Zeichnungen, darunter auch das Cover, bei. Eine Lesung zur Vorstellung des neuen Buches ist ebenfalls geplant. Sie soll wie üblich im Hotel Schatulle in Laufersweiler stattfinden. Der genaue Termin steht allerdings noch nicht fest.

Für Erika Stephan geht‘s nun ohne Pause direkt ans nächste Werk: Ein neues Buch ist bereits in Arbeit. Diesmal widmet sie sich der deutschen Geschichte. Und das tut sie - wie könnte es ander sein - natürlich mit Liedern und Gedichten.

Hier gibt es die Bücher:

  • »En bissje geloh?« von Erika Stephan (184 Seiten, erschienen im Pandion Verlag) ist zum Preis von 12,80 im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-86911-102-5).
  • Wer‘s persönlicher mag, erhält alle Bücher von Erika Stephan auch direkt bei der Autorin. Info via E-Mail an: erika.stephan.43@icloud.com

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.