Schwer verletzter Biker im Kellenbachtal

Hunsrück/Nahe. Ein 24-jähriger Mann aus Hundsbach hatte am Donnerstagmittag einen Motorradunfall auf der B 421 und verletzte sich dabei schwer. Nach Erkenntnissen der Polizei war nur er an dem Unfall beteiligt.

Der Mann war mit einer Gruppe von Motorradfahrern von Simmertal auf der B 421 in Richtung Kellenbach unterwegs. Etwa 600 Meter vor dem Ort Kellenbach in einer lang gezogenen Rechtskurve kam er mit seiner Honda ins Schleudern und stürzte. Kam dann von der Fahrbahn ab und wurde samt Maschine durch die Luft geschleudert. Dabei verletzte er sich schwer und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus nach Bad Kreuznach gebracht werden. Die Kirner Polizei die mit zwei Streifen im Einsatz war, sperrte die B 421 für kurze Zeit komplett und später halbseitig. Auf Unverständnis stieß bei der Motorradfahrergruppe das Benehmen der anderen Verkehrsteilnehmer, wie wie eine Gruppe Fahrradfahrer, die die Biker beschimpfte, als sie bei ihrem Kameraden erste Hilfe leisteten, "Das Kellenbachtal sollte für euch Motorrad-Rowdies gesperrt werden"! Foto: Schmitt

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.