ab

Unterwegs bei Wind und Wetter

Hunsrück/Nahe. Die Ehrenamtlichen von Essen auf Rädern sind bei jeder Witterung unterwegs. „Auch wenn der Winter vergleichsweise mild begonnen hat, so bringt er doch widrige Bedingungen“, sagt Caritas-Pflegedienstleitung Ursula Ritt. „Regen, Wind und nachlassende Temperaturen bedeuten natürlich eine Belastung – gerade weil man im Mahlzeitendienst das schon durch den Warmhalteofen gut temperierte Auto immer wieder nach wenigen Minuten verlassen muss.“

An der Rheinschleife und im Vorderhunsrück sind Ehrenamtliche in vier Caritas-Arbeitsgemeinschaften für „Essen auf Rädern“ unterwegs. Insgesamt 78 Männer und Frauen teilen sich die Touren in und um Bad Salzig, Boppard, Buchholz und Emmelshausen. Täglich außer Sonntags bringen sie älteren oder kranken Menschen die warme Mahlzeit ins Haus.

Caritasdirektorin Victoria Müller-Ensel und Ursula Ritt halten große Stücke auf die Freiwilligen – und auf deren Verlässlichkeit. „Gerade in den Herbst- und Wintermonaten bringen die ‚Essenskuriere‘ besonderen Einsatz“, loben sie einhellig. „Bei Wind und Wetter tun sie Dienst für Mitmenschen, die möglichst lange im eigenen Zuhause leben möchten“, hebt die Caritas-Chefin hervor.

Natürlich schauen Müller-Ensel und Ritt gespannt auf die Wetterprognosen für die kommende Zeit. Dies umso mehr, wenn ein Kälteeinbruch zu befürchten steht. Denn trotz der erprobten „Winterfestigkeit“ der versierten Autofahrer gebe es Grenzen des Engagements, stellen beide klar. Wetterbedingungen und Straßenverhältnisse müssen so sein, dass auf jeder Fahrt die Sicherheit der Ehrenamtler nach menschlichem Ermessen gewährleistet ist.

Zudem möchte der Caritasverband die Bereitschaft seiner Fahrer und Austräger nicht überstrapazieren: Der Dienstplan soll so gestaltet sein, dass die jeweiligen Duos in möglichst großen Abständen an der Reihe sind. Gerne nutzen Victoria Müller-Ensel und Ursula Ritt deshalb die Gelegenheit, für das Ehrenamt bei „Essen auf Rädern“ zu werben: Die Aktiven in den vier örtlichen Gruppen würden sich ausnahmslos über Verstärkung freuen!

Details zu „Essen auf Rädern“ bei Simone Lehnard (Caritas-Sozialstation Emmelshausen), Telefon: 0 67 47 / 93 77 26; E-Mail: Sozialstation-Emmelshausen@caritas-rhn.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.