Verletzte bei Unfall in Simmertal

Hunsrück/Nahe. Verletzt wurde eine Autofahrerin am Mittwochmorgen in Simmertal. Sie hatte laut Polizei beim Abbiegen einen entgegenkommenden Wagen übersehen. Durch den Zusammenstoß wurde das Auto der Unfallverursacherin ein gutes Stück zurück auf die Fahrbahn geschleudert.

Am Mittwoch verursachte eine Autofahrerin um kurz nach 11.30 Uhr einen Verkehrsunfall in Simmertal. Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung B 421 / L 230 wurde die Fahrerin verletzt, ebenso wie ein Fahrer eines weiteren Autos. Die Unfallverursacherin  kam aus dem Kellenbachtal und wollte von der Bundesstraße nach Simmertal abbiegen, dabei übersah sie den entgegenkommenden Wagen, es kam zum heftigen Zusammenstoß. Der Entgegenkommende Wagen prallte dann auf einen 3. Wagen, der auf die Bundesstraße auffahren wollte und an der Kreuzung vorschriftsmäßig wartete.  Ein Rettungswagen brachte die Unfallverursacherin zur Behandlung in ein Krankenhaus nach Kirn. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Polizeibeamte sperrten die Unfallkreuzung halbseitig und leiteten den Verkehr vorsichtig an der Unfallstelle vorbei. Da auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden mussten, rückte die Straßenmeisterei aus, um die Fahrbahn nach dem Abtransport der ramponierten Fahrzeuge zu reinigen. Foto: Sebastian Schmitt

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.