Zu schnell auf der B41: Totalschaden

Hunsrück/Nahe. Glück im Unglück: Bei einem Verkehrsunfall auf der B41 bei Sponheim kamen am Samstagabend alle drei Insassen eines Pkw mit dem Schrecken davon. Der 30-jährige Fahrer hatte in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren - vermutlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit.

Der Wagen schlug daraufhin zunächst in die Mittelleitplanke und danach in die Seitenleitplanke ein. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde auch ein Fahrzeug beschädigt, dass in die Gegenrichtung unterwegs war. Alle drei Insassen des Unfallfahrzeugs blieben unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 10000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die B41 kurzzeitig gesperrt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.