3 Kommentare

Messerattacke: Schwangere verletzt, Ungeborenes stirbt

Bad Kreuznach Stadt. Blutig endete am gestrigen Freitag eine Auseinandersetzung zwischen einem 25-jährigen Besucher und einer ebenfalls 25-jährigen, schwangeren Patientin in einem Bad Kreuznacher Krankenhaus. Der junge Mann stach mehrmals auf die Schwangere ein.

Diese erlitt dadurch lebensbedrohliche Verletzungen und musste im Anschluss notoperiert werden. Ihr Zustand ist derzeit stabil. Das ungeborene Kind wurde ebenfalls verletzt und verstarb kurze Zeit später. Der Täter floh zunächst aus dem Krankenhaus, stellte sich aber am Bad Kreuznacher Bahnhof der Bundespolizei.

Nach Vorführung des 25-Jährigen bei einem Haftrichter ordnet dieser heute Mittag die Untersuchungshaft wegen versuchten Mordes und in Tateinheit mit vollendetem Schwangerschaftsabbruch und gefährlicher Körperverletzung an. Zu den Hintergründen der Tat ist derzeit noch nichts bekannt.

Artikel kommentieren

Kommentar von Matthias Schmidt
Nationalitäten/Herkünfte spielen bei euch ja keine Rolle.
Sehr guter investigativer Journalismus!!
Kommentar von Wowa K.
Jo läuft. Und dann soll man aber bitte Vorurteilslos sein.
Kommentar von eru
Der Täter ist ein afghanischer Asylbewerber. Kein Problem, kann man ja schon mal vergessen zu erwähnen.