rs

Eingesperrt: Feuerwehr befreit Baby aus parkendem Auto

Bad Kreuznach Stadt. Gestern Abend musste die Feuerwehr zu einer nicht alltäglichen Personenrettung in die Albrechtstraße ausrücken: Die Kameraden befreiten ein sieben Monate altes Baby aus einem Pkw. Der Mutter waren beim Anschnallen ihres Kindes unbemerkt die Wohnungs- und Autoschlüssel aus der Tasche gerutscht. Als sie die Autotür schloss, verriegelten die Türen.

Die Wehrleute des Löschbezirks Süd versuchten zunächst vergeblich die Wohnungstür der jungen Mutter zu öffnen, um an den Zweitschlüssel für das Fahrzeug zu gelangen. Stattdessen konnten die Einsatzkräfte allerdings ein Fenster öffnen, glücklicherweise zerstörungsfrei.

Mit dem Zweitschlüsssel war das Kind nach wenigen Minuten befreit. Das zunächst weinende Baby beruhigte sich schnell, als es das große Feuerwehrauto erblickte. Nicht nur für die Mutter war es ein glücklicher Ausgang, auch die Feuerwehrleute freuten sich sehr, so schnell helfen zu können, ohne großen Schaden anzustellen. Der Einsatz war nach etwa 20 Minuten beendet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.