Kreis Bad Kreuznach: Corona-Fälle in drei weiteren Gemeinden

Bad Kreuznach Stadt. Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Landkreis Bad Kreuznach hat sich am Montag auf 53 erhöht. Betroffen sind mit Hargesheim, Schöneberg und Seibersbach auch drei Gemeinden, die bislang noch keine bestätigten Infektionsfälle zu vermelden hatten.

Damit ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen seit Sonntag um sieben gestiegen. Betroffen sind die Gemeinden Altenbamberg, Argenschwang, Bad Kreuznach, Bad Sobernheim, Braunweiler, Bretzenheim, Hargesheim (neu), Hergenfeld, Hüffelsheim, Langenlonsheim, Mandel, Norheim, Oberstreit, Pleitersheim, Sankt Katharinen, Schöneberg (neu), Seibersbach (neu), Spabrücken, Waldböckelheim und Wallhausen.

Vorsichtsmaßnahmen einhalten

Die Kreisverwaltung ruft erneut zur Einhaltung der Kontaktbegrenzung - insbesondere in den weiterhin geöffneten Geschäften auf. Sie richtet deutliche Appelle an Kunden und Ladeninhaber:

An die Kunden:

Verschieben Sie Ihre Einkäufe aus den Stoßzeiten heraus in Marktzeiten mit wenig Kundschaft.

An die Ladeninhaber:

Regulieren Sie die Zugangszahl in Ihren Markt, um das Geschäft nicht zu voll werden zu lassen. Jene, die vor der Tür warten müssen, sollten natürlich dabei nicht auf einem Fleck stehen, sondern breit gestreut auf dem Parkplatz. Vielleicht hilft dabei ein Nummernsystem, um eine klare Reihenfolge für den Eintritt in den Markt festzulegen. Dies spart letztlich auch bei der Kundschaft Unmut.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.