Kreuznacher Olympiageschichte in Schaufenstern

Bad Kreuznach Stadt. Bevor am morgigen Freitag die Olympischen Spiele in Tokyo offiziell eröffnet werden, erinnert das Haus der Stadtgeschichte mit einer Schaufenster-Aktion an die erfolgreiche Bad Kreuznacher Sportgeschichte bei bei Olympia, Welt- und Europameisterschaften.

In vier Schaufenstern werden Originale gezeigt, die zur Olympiaausstattung der deutschen Athleten und Funktionären bei den Spielen in Barcelona (1992), Atlanta (1996), Sidney (2000), Athen (2004), Peking (2008), London (2012), Rio (2016) und auch Tokyo (2021) gehörten - beziehungsweise gehören. Denn auch bei den diesjährigen Olympischen Spielen in Tokio geht mit Ricarda Funk vom KSV Bad Kreuznach im Kanuslalom eine Medaillenkandidatin an den Start.

Zu sehen sind neben Koffern und Reisetaschen Utensilien, die beim Einmarsch ins Olympiastadion der jeweiligen Austragungsländer getragen wurden: Hüte, Krawatten, Schuhe, Akkreditierungs-Ausweise, aber auch diverse Trainingsanzüge, T-Shirts oder Gegenstände des täglichen Lebens wie Handtücher. Zu sehen auch Teilnahmeurkunden- und Teilnahmemedaillen.

Den lokalen Bezug zu Bad Kreuznach vermitteln Fotos von Anna Dogonadze (MTV Bad Kreuznach), Goldmedaillengewinnern im Trampolinturnen 2004 in Athen, Thomas Schmidt (Kanuslalom, RKV Bad Kreuznach) Goldmedaillengewinner in Sydney 2000 und den Bronzemedaillengewinnern im 2er-Canadier von 1996 in Atlanta, Michael Senft und Andre Ehrenberg. Die Fotoaufnahmen stammen aus den Archiven von Olympia-Fotograf Reinhard Kunz und Walter Senft. Die Entwürfe für die Fensterbestückung stammen größtenteils von Ella Ferri, die sich während eines Schülerpraktikums im Haus der Stadtgeschichte intensiv mit der Schaufenstergestaltung zum Thema Olympia auseinandergesetzt hat.

Sonderausstellung im Schlosspark-Museum

Anlässlich der Restaurierung des Pauschenpferdes, es war Übungsturngerät des Bad Kreuznachers Olympioniken Konrad Frey, ist ab dem 25. Juli 2021 im Museum Schlosspark im Puricelli-Salon eine Ausstellung mit dem Titel: Bad Kreuznacher Olympioniken. Der Turner Konrad Frey in Berlin 1936“ zu sehen, die der Geschäftsführer des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz/Saarland, Steffen Oberst, initiierte. Sie endet voraussichtlich am 15. August 2021.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.