Lange Museumsnacht im KulturViertel Bad Kreuznach

Bad Kreuznach Stadt. Nach der gelungenen Premiere für Bad Kreuznachs erste Lange Museumsnacht 2017 heißt es am Samstag, 18. Mai, von 18 Uhr bis Mitternacht wieder: Kunst, Kultur, Kulinarik und Unterhaltung in den Museen im KulturViertel – und das bei freiem Eintritt.

Ein abwechslungsreiches Programm lädt ins Museum für PuppentheaterKultur (PuK), in den städtischen Kunstraum Install und ins Museum Römerhalle ein. Das Programm im Museum für PuppentheaterKultur: 18 Uhr: „Kalif Storch“, orientalisches Märchen für Erwachsene mit historischen Marionetten „en miniature“ aus dem Jahr 1927. 19.30 Uhr: Fußtheater mit Puppenspielerin Anne Klinge (1. Aufführung), Teilnehmerin der RTL-Sendung „PuppenStars“. 20.30 Uhr: „Vocal-Pop und Ohrwurmmelodien“ – A capella-Formation „So und nicht anders“, Konzert in der Ausstellungshalle. 22 Uhr: Fußtheater mit Anne Klinge (2. Aufführung).

Museumsnacht bei freiem Eintritt in Bad Kreuznach

Geöffnet ist das PuK-Museum an diesem Tag, neben den regulären Öffnungszeiten, zusätzlich von 18 bis 23.30 Uhr. Die Besucher erhalten während der Langen Museumsnacht freien Eintritt in die PuK-Dauerausstellung und die aktuelle Sonderausstellung „PuppentheaterKultur weltweit – Kulturerbe der UNESCO“.

Im städtischen Kunstraum Install zeigt der Kunstverein Bad Kreuznach „Realistische Malerei“ der Künstlerin Susanne Mull aus Ingelheim. Zusätzlich hat der Holzbildhauer Frank Leske sein Atelier in der Hüffelsheimer Straße 5 geöffnet.

Im Museum Römerhalle heißt es am 18. Mai von 18 bis 24 Uhr „Die Römer sind bei uns!“. Die Darsteller der Roemercohorte Opladen bieten Besuchern spannende Einblicke in verschiedene Bereiche des römischen Lebens. Einen Einblick in die kulinarischen Genüsse der Römer geben zwei Darsteller in römischer Gewandung. Zudem bietet die Roemercohorte in Kooperation mit dem Museum Römerhalle Kostproben aus der römischen Küche. Im Garten gibt es ein buntes Mitmach-Programm für die jungen Besucher der Museumsnacht. Das Museum Schlosspark ist während der Langen Museumsnacht geschlossen, öffnet aber am Sonntag, 19. Mai, wie gewohnt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.