Planiger und Winzenheimer Kirmes fallen aus

Bad Kreuznach Stadt. Wegen den Corona-Schutzmaßnahmen müssen auch die im Sommer geplanten Feste in den Ortsteilen von Bad Kreuznach abgesagt werden: Sowohl die Planiger Kerb als auch die Kirmes in Winzenheim fallen dieses Jahr aus.

In Planig sollte vom 31. Juli bis 4. August gefeiert werden, in Winzenheim am dritten Septemberwochenende. Die Stadtverwaltung hat die Entscheidung zusammen mit den Ortsvorstehern und den Ortsbeiräten getroffen.

Über Bosenheimer Kirmeswird noch entschieden

„Obwohl das Verbot für Großveranstaltungen nach der Coronaverordnung am 31. August endet, ist zu erwarten, dass auch nach dem Datum eine Eingangskontrolle stattfinden muss. Auch wird es weitere Kontaktbeschränkungen und Begrenzungen der Besucheranzahl nach den zukünftigen Corona-Bekämpfungsverordnungen geben“, begründet der zuständige Dezernent und Beigeordnete Markus Schlosser die Absage. Es bleibe weiterhin oberste Priorität, die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen. Mögliche Infektionsketten nachzuvollziehen, sei bei solchen Veranstaltungen nur schwer möglich. Die Gemeinschaft, das gerade bei den Kirmessen in den Stadtteilen zentrale Element, könne daher 2020 nicht begangen werden.

Auch Gemeinden im Umland haben für September und Oktober ihre Kirmessen abgesagt. Ob die Bosenheimer Kirmes wie geplant vom 6. bis 9. November gefeiert werden kann, ist noch offen. Die Stadtverwaltung wird zu gegebener Zeit zusammen mit dem Ortsvorsteher und dem Ortsbeirat entscheiden, ob es unter den dann geltenden Corona-Schutzvorschriften möglich ist, das Fest auszurichten.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.