Stadtoriginale sind zurück auf dem Kornmarkt

Zum Brückenfest sprudelt der Originale-Brunnen wieder

Bad Kreuznach Stadt. In Bad Kreuznach kennt sie jeder: Die Stadtoriginale des Kornmarktbrunnens. haben „Es Brobecks Marri“, „De Schutzmann Wiechert“, „De Debbedee“, „Es Gänzje“, „De Gulasch“ und die Symbolfiguren „Katz, Hund und Ferkel“ wieder ihren Platz auf dem neu gestalteten Kornmarkt. Offiziell eingeweiht werden die Originale und der neue Kornmarkt aber erst am Brückenfest, 11. Mai. Ab dann sprudelt auch wieder Wasser im Brunnen.

Die Figuren aus einem Bronzeguss (Messing-Kupfer-Zinn-Legierung) wurden in der schwäbischen Kunstgießerei Strassacker in Süßen von Patina und Schmutz gesäubert, gesandet und neu patiniert. Wie frisch gegossen und in der Maisonne strahlend stehen sie seit vergangener Woche auf dem neuen Brunnenaufsatz, fünf Sockelstehlen aus Naturstein. Die Stelen wurden zusammen mit der Bodengranitplatte des Brunnens von dem Bad Kreuznacher Steinmetz- und Bildhauerarbeitenbetrieb Bussmer & Orben hergestellt, da die alten zu porös geworden waren. Insgesamt kostete die Sanierung der Originalefiguren rund 14.500 Euro.

Bereits seit Sommer 2018 sind die unterirdische Brunnenkammer und die Brunnenschale in der Mitte des Kornmarkts angelegt. Die Schale mit einem Durchmesser von 6,5 Metern besteht aus acht Betonfertigteilen mit je über vier Tonnen Gewicht. Die Brunnenanlage wurde zwischenzeitig in der Mitte ausbetoniert, anschließend die Beleuchtung, der Ab- und Zulauf und die Sprudler installiert.
Der Kornmarktbrunnen geht auf einen Gestaltungsentwurf des Bad Kreuznacher Bildhauers Karl Steiner zurück. Er wurde auf Wunsch des 1969 verstorbenen Kaufmanns Adolf Müller aus dessen Vermögen gestiftet und am 19. Juli 1975 durch Oberbürgermeister Peter Fink der Öffentlichkeit übergeben. Mit den Brunnenfiguren, die beachtete und geachtete Bürgerinnen und Bürger der Stadt originaltypisch darzustellen versuchen, soll ein Stück Stadtgeschichte lebendig gehalten und an die „gute alte Zeit“ erinnert werden.

Mehr Infos zur Geschichte und Bedeutung des Brunnens auf der Stadthomepage unter: www.bad-kreuznach.de/tourismus-kultur-sport/stadtportraet/die-stadtoriginale-des-kornmarktbrunnens/

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.