Bad Kreuznach: Falsche Handwerker unterwegs

Hunsrück/Nahe. Zwei Trickdiebe brachten am vergangenen Dienstag eine Hausbesitzerin in der Matthias-Grünewald-Straße um ihre Wertgegenstände. Die Männer gaben sich als Handwerker aus und boten der Dame Reinigungsarbeiten an der Dachrinne des Hauses für einen geringen Arbeitslohn an.

Einer der beiden Handwerker gab vor Arbeiten im Keller ausführen zu müssen, während die zweite Person die Arbeiten an der Dachrinne über ein Fenster im Obergeschoss ausführen würde. Die Geschädigte wurde durch den Arbeiter im Keller in ein Gespräch verwickelt. Nachdem die Reinigung angeblich abgeschlossen war, verließen die beiden Männer das Anwesen. Die Geschädigte bemerkte erst später das Fehlen von Wertgegenständen.

Die beiden Männer waren circa 1,85 Meter groß, etwa 30 Jahre alt und von kräftiger Statur. Einer der beiden trug einen "Fünf-Tage-Bart". Beide waren komplett schwarz gekleidet und sprachen Deutsch ohne Akzent. Sie führten kein Werkzeug, Taschen oder andere arbeitstypische Gegenstände mit sich.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang nochmals vor Personen, die sich als Handwerker ausgeben, die Reinigungsarbeiten an Dachrinnen oder ähnliche kleine Reparaturen an der Haustür anbieten. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Bad Kreuznach entgegen, Telefon 0671 / 88 11 0.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.