DLRG schließt Testzentrum im Bäderhaus

Hunsrück/Nahe. Nach drei Monaten im Einsatz schließt die DLRG Bad Kreuznach heute ihr Corona-Testzentrum im Bäderhaus. Mit Start der Badesaison werden die DLRG-Helfer*innen wieder verstärkt andernorts benötigt. Zudem seien mittlerweile genügend andere Teststellen in der Stadt vorhanden, so der DLRG-Vorsitzende Rüdiger Otto.

Anfang März ging die Anfrage der Landesregierung an Hilfsorganisationen zur Unterstützung beim Aufbau von Teststellen ein - und innerhalb eines Tages sagte die Bad Kreuznacher DLRG ihre Teilnahme zu. Nach einer kurzen Anfrage bei der Badgesellschaft stand mit dem Bäderhaus nicht nur eine optimale Location zur Verfügung, sondern auch drei Mitarbeiter die bereit waren hier ehrenamtlich zu unterstützen. Kurzerhand wurden Hygienekonzept, Ablaufpläne, Einweisungen, IT und Material organisiert - und bis heute mehrere tausend Schnelltestdurchgeführt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.