Traisen: Pommes lösen Küchenbrand aus

Traisen. Gestern Abend musste die Feuerwehr gegen 21 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Traisen ausrücken. Beim Eintreffen der Helfer brannte die Küche eines Einfamilienhauses bereits lichterloh.

Es stellte sich heraus, dass ein Bewohner in einem Topf Pommes Frites zubereiten wollte. Das Öl fing Feuer. Ein Löschversuch des Bewohners scheiterte. Der 35-Jährige und seine 32-jährige Frau konnten sich in Sicherheit bringen. Die Eheleute wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Mann erlitt leichte Verletzungen an den Händen und Unterarmen. Das Haus bleibt nach den Löscharbeiten bis auf Weiteres unbewohnbar.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.