Bad Sobernheim: Abstrich-Aktion gut angelaufen

Eine wahre Materialschlacht

VG Bad Sobernheim. Auch der zweite Tag der Abstrichstation in Bad Sobernheim verlief sehr gut. Rund 80 Abstriche wurden gestern von Patientinnen und Patienten genommen. Anpassungen im Ablauf – so wird etwa am Morgen testweise im Dreiminutentakt terminiert – sorgen dafür, dass rein zeitlich gesehen in den kommenden Tagen täglich noch mehr Personen abgestrichen werden können.

„Wir sind sehr zufrieden, wie die Station angelaufen ist. Alle Räder – hauptamtliche wie ehrenamtliche - greifen hier perfekt ineinander. Diese Einrichtung war schon nach kurzer Zeit am Dienstag perfekt eingespielt“, resümiert KFI Werner Hofmann die ersten beiden Tage. Auch an Tag drei, dem heutigen Donnerstag, konnten viele Menschen in Bad Sobernheim abgestrichen werden.

Echte Herausforderung

Als echte Herausforderung erweist sich für die Organisatoren von Kreis und Katastrophenschutz aber die immer deutlicher werdende Materialschlacht. „Es bedarf durchaus Anstrengungen, die Abstrichstation durchgängig mit Material – von Schutzanzug bis Abstrichstäbchen – ausgestattet zu halten“, weiß Hofmann. Dies habe zwar schon zu grauen Haaren geführt, „bisher ist es aber stets gelungen, Nachschub zu erhalten und die Station durchgängig betreiben zu können“. Aktuell reiche das Material bis etwa Mitte der kommenden Woche. „Wir sind aber andauernd dran, nach Materialnachschub zu suchen“. Hofmann ist guter Hoffnung, dass dies auch über Mitte der nächsten Woche hinaus gelingen wird.

Zwingend Überweisung durch Arzt nötig

Nur Personen, denen durch die Kreisverwaltung ein Termin zugewiesen wurde, können sich abstreichen lassen. Es wird zwingend eine Überweisung durch den Arzt benötigt, die dieser der Kreisverwaltung zufaxen muss, bevor ein Termin vereinbart werden kann.

Dies betrifft auch Eheleute von Personen, die eine solche Überweisung innehaben. Auch diese benötigen eine eigene Überweisung und einen eigenen Termin. Termine können aber nach Hinweis so koordiniert werden, dass die Ehepartner nacheinander getestet werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.