Besuch bei der Bad Kreuznacher Landrätin Dickes - mit Video

Corona-Krise: "Es muss ja irgendwie weitergehen"

Students turn to http://www.aka-verlag.com/?research-paper-autism for different reasons. They all have different goals, topics, deadlines, etc. But what they have in common is the opportunity to get professional writing help at a low price on our website. WHY DO I NEED CUSTOM ESSAY WRITING SERVICE? Today, students are under tremendous pressure. They have to be super productive, always focused, ambitious, dedicated, and well Bad Sobernheim. Auf ihr drittes Amtsjahr blickte Landrätin Bettina Dickes bei einer Pressekonferenz in ihrem Garten zurück. Corona sollte eigentlich nicht das Hauptthema an diesem Nachmittag sein, doch unweigerlich stand die Pandemie dennoch im Mittelpunkt. »Zwischen März und Juni drehte sich fast die vollständige Woche nur um das Virus«, erinnert sich die Kreischefin. Aber auch heute noch das Thema, insbesondere vor dem Hintergrund der Schulöffnungen am Montag.

In case you are looking for All Homework Answers, WeeklyEssay.com is your number one choice. Order a paper from our essay writing service Ich bin ein großer Verfechter dafür, dass unsere Kinder jetzt wieder Schule haben, sie waren ja teils wochenlang isoliert«, sagt Dickes. Dass in Rheinland-Pfalz die Kinder ohne Masken im Unterricht sitzen - im Gegensatz zur Maskenpflicht etwa in NRW, findet sie richtig.

Finding a Help With Writing A Dissertation Question service that will write a great essay for you is harder than it may seem. Write My Essay Cheap will help you to survive in  

»Klassen schließen, aber nicht ganze Schulen«

If you are looking for online Homework Primary Schools to reduce your stress and concentrate properly on your studies, then hire our experts to make your job easier and simpler. You can connect with our online dissertation assistance services experts and explain them about your query and complications. We will make sure that you get the best service as per your comfort and needs. You just need to have complete faith in our services as our writers are fully skilled to get the job done
In jedem Klassenraum gebe es entweder Waschbecken und/oder Desinfektionsmittel, vor allem aber sei das Lüften der Klassenräume von größter Bedeutung. Wenn sich ein Kind infiziert, sollen Klassen, aber nicht ganze Schulen geschlossen werden. »Irgendein Fall wird uns im Winter immer wieder einholen«.
Im Hinblick auf die Pandemie zeige sich der Kreis bestens gerüstet, die Infrastruktur mit genügend Klinikbetten und Notfallplänen im Falle einer zweiten Welle seien vorhanden. Der Spagat zwischen Vorsicht und Schutz müsse bewerkstelligt werden, denn das Leben müsse ja weiterlaufen und das funktioniere nur, wenn alle mitmachen und sich an die Hygieneregeln hielten.

Breitbandausbau


Ein weiteres Thema war der Breitbandausbau.. »In vielen Dörfern sind Glasfaserkabel verlegt, aber noch nicht freigeschaltet. Das wird in absehbarer Zeit aber passieren«, hofft die Landrätin. Außerdem soll bei der Verwaltung die Implementierung der Online-Dienste forciert werden und im ÖPNV mindestens im Zweistundentakt ein Bus jedes Dorf anfahren. Überhaupt ist die Digitalisierung auf der Straße ein großes Thema. Der Kreis beteiligt sich am Bundesprogramm »Smart Region«, bei dem einzelne  Kommunen gefördert werden. Hier sollen beispielsweise per App öffentliche und private Verkehrsströme vernetzt werden. Auch in der Witschaftsförderung hat sich der Kreis neu aufgestellt. Mit einem weiteren Geschäftsführer wird beispielsweise die Gewerbeansiedlung an einer Stelle gebündelt.

Kräftig zupacken


Dickes ging zudem auf die Kitanovelle ein: Die größte Herausforderung sei die Blockbetreuung von 7 bis 14 Uhr, der Rechtsanspruch auf warmes Mittagessen - und all das ohne zusätzliches Personal. »Das wird ein ziemlich hohes Investitionsprogramm«, weiß die Landrätin. Am 7. Juli endete das dritte Amtsjahr der leidenschaftlichen Hobbygärtnerin. Es bleiben genügend Baustellen, wo sie wieder kräftig zupacken muss.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Hubig sagt geplanten Schulstart ab 1. Februar ab

Cochem. Das Bildungsministerium hat heute Vormittag alle Schulen sowie Eltern und Sorgeberechtigten per Schreiben darüber informiert, dass der Beginn des Wechselunterrichts zurückgestellt wird. Diese Entscheidung wurde nach Beratungen mit den Experten der Universitätsmedizin Mainz gestern Abend und heute Früh getroffen, nachdem bekannt geworden war, dass im benachbarten Baden-Württemberg 13 neue Fälle von Virusmutationen aufgetreten waren. Dazu Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig: "Ich bedaure sehr, dass wir am Montag nicht, wie geplant, mit dem Wechselunterricht an den Grundschulen starten können. Viele Schülerinnen und Schüler, ihre Lehrkräfte und ihre Eltern hatten sich sehr darauf gefreut, das weiß ich. Und sie alle können sicher sein, dass wir uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht haben. Ich hatte aber auch stets betont, dass der Übergang zum Wechselunterricht unter dem Vorbehalt stehen muss, dass die Infektionslage dies zulässt. Da die Art und die Bedeutung dieser Virusvarianten im Moment nicht bekannt sind, haben uns die Experten zunächst zur Vorsicht bei weiteren Öffnungen geraten und empfohlen die Situation neu zu bewerten, sobald generell belastbare Informationen vorliegen. Diesem Rat folgen wir, weil wir die Erfolge, die wir bislang erzielt haben, nicht verspielen dürfen. Der Fernunterricht wird daher zunächst fortgesetzt. Die Notbetreuung wird wie bisher unter den geltenden Hygieneregeln weiter angeboten. Dagegen bestehen aufgrund der guten und erfolgreichen Hygienekonzepte, der Abstandsregelungen und der Maskenpflicht nach Aussage der Experten keine Bedenken. Für die Schülerinnen und Schüler in den weiterführenden Schulen werden wir zudem die Maskenpflicht in Anlehnung an die Regelungen im öffentlichen Nahverkehr und in der Schülerbeförderung spezifizieren und dort medizinische Masken in der Notbetreuung und für die Abschlussklassen vorschreiben."Auch für den Kita-Bereich wird es Anpassungen geben, insbesondere nochmals erweiterte Testmöglichkeiten zur stärkeren Überprüfung des Infektionsgeschehens. Die Träger und Einrichtungen werden zeitnah darüber informiert werden.Das Bildungsministerium hat heute Vormittag alle Schulen sowie Eltern und Sorgeberechtigten per Schreiben darüber informiert, dass der Beginn des Wechselunterrichts zurückgestellt wird. Diese Entscheidung wurde nach Beratungen mit den Experten der…

weiterlesen