Chaotische Verkehrsverhältnisse an den Schulen

Polizei kontrolliert übervorsichtige Eltern

VG Bad Sobernheim. Kaum hat das neue Schuljahr begonnen, mehren sich die Beschwerden über chaotische Verkehrsverhältnisse an den Schulen. Hervorgerufen werden diese Missstände durch überfürsorgliche Eltern, welche ihre Kinder mit ihrem Auto unter Umgehung sämtlicher Verkehrsvorschriften sozusagen bis vor das Schulgebäude bringen und nach Schulschluss wieder abholen.

Am heutigen Freitag führte die Polizeiinspektion Kirn zusammen mit dem Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Bad Sobernheim zu Schulbeginn Kontrollen an der Grundschule sowie der Disibod-Realschule-Plus in den Münchwiesen durch. Leider bestätigte sich die Befürchtung, was die Anzahl der verkehrsrechtlichen Verstöße anbelangt. Verkehrszeichen oder Durchfahrtsverbote wurden vielfach ignoriert. Besorgniserregend ist auch, dass viele Eltern ihre Kinder im Fahrzeug auf dem Schulweg nicht ordnungsgemäß sichern.

Kinder nicht angeschnallt

Drei Kinder waren nicht angegurtet. Zwei Kinder wurden ohne jegliche Sicherung auf den Gepäckträgern von Fahrrädern transportiert. Einer Fahrzeugführerin wurde die Weiterfahrt wegen eines fehlenden Kindersitzes untersagt. Die Polizei fertigte entsprechende Verwarnungen und auch Ordnungswidrigkeitenanzeigen, welche mit einer Punkteintragung im Verkehrsregister einhergehen. Aufgrund der drastischen Beanstandungsquote wird die Polizeiinspektion Kirn weitere "Helikoptereinsätze" auch an anderen Schulen durchführen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.