Historischer Jahrmarkt mit Riesenrad aus dem Jahr 1902

Im Freilichtmuseum wird gefeiert

Bad Sobernheim. Am 29. September laden der Freundeskreis Freilichtmuseum Bad Sobernheim e.V. und das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum zum 44. Museumsfest ein. In diesem Jahr wird wieder der historische Jahrmarkt mit der beliebten Schiffsschaukel, dem nostalgischem Karussell und vielen Jahrmarktsbuden wie Dosenwerfen, Hau-den-Lukas oder dem Glücksrad die Herzen der großen und kleinen Besucher höher schlagen lassen.

Auf vielfachen Wunsch ist noch einmal das nostalgische Riesenrad aus dem Jahr 1902 von Werner Feldmann vor Ort. Damit ist eine Fahrt wie zu Kaisers Zeiten möglich. Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr einen Stand mit dem Motto "Marktplatz, Menschen, Sensationen“. Die Künstlerin Brigitte Hövelmeyer verbindet Zauberkunst, Ballonmodellieren und Comedy-Wahrsagen zu einem lustigen Erlebnis für Jedermann.Das liebevoll gestaltete Programm lässt kaum Wünsche offen: Knapp 100 Aussteller beleben den großen Handwerker- und Bauernmarkt. Es gibt viele schöne Stände mit leckeren Spezialitäten wie Nougat, Mandelgebäck, Gourmet-Marmelade, Chutneys, Knoblauch aus Südfrankreich, Lakritz aus einer Manufaktur in Schweden sowie verschiedene Aussteller mit Deko-Ideen für Haus und Garten. Die Winzergenossenschaft Rheingrafenberg schenkt frischen Federweißen, Weinschorle und edle Rebensäfte aus.

So reisen Sie an

 

Wer mit dem eigenen Auto zum Museumsfest fahren möchte, kann auf dem großen Wiesenparkplatz des Freilichtmuseums sein Fahrzeug abstellen. Die Parkplatzbetreuung wird von der Feuerwehr Monzingen übernommen. Die Parkgebühren in Höhe von 1,50 € pro Fahrzeug werden für die Jugendabteilung der Feuerwehr verwendet. Um Verkehrsproblemen aus dem Weg zu gehen, ist die Anreise per Bahn zu empfehlen. Ab dem Bahnhof Bad Sobernheim können die Besucher den Pendelbus der RNN-Linie 260 zum Freilichtmuseum nutzen. Der genaue Fahrplan befindet sich unter www.rnn.info. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 06751/855880 oder im Internet: www.freilichtmuseum-rlp.de.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.