Lkw-Anhänger fängt auf der B41 Feuer

Martinstein. Sonst löscht er den Durst, jetzt musste er selbst gelöscht werden: Weil seine Bremsen überhitzten, geriet ein fahrbarer Getränkestand gestern Abend auf der B41 bei Martinstein in Brand. Die Rauchsäule war weithin sichtbar.

Der Fahrer steuerte eine Parkmöglichkeit kurz vor Martinstein an um den Anhänger abzukoppeln. Die Feuerwehren aus Monzingen, Bad Sobernheim, Weiler und Martinsstein waren mit 25 Einsatzkräften unter Führung von Lothar Treßel ausgerückt, so wie vorsorglich ein Rettungswagen. „Dies war bereits in zwei Jahren der zweite Anhänger der während der Fahrt Feuer fängt. Der vergangene ist auf der B 270 fast vollständig ausgebrannt“, berichtet Andreas Heck, von dem Unternehmen NGS Getränke Service.  Die eingesetzte Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Der Schaden dürfte etwa bei 8000 Euro liegen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.