Fachklinik in Baumholder schließt für 12 Monate

Baumholder. Die geriatrische Fachklinik in Baumholder wird ab dem 1. Januar für die Dauer von 12 Monaten vorübergehend geschlossen. Das teilte das Klinikum in Idar-Oberstein am Freitag mit. Grund sei die angespannte wirtschaftliche Situation, in der sich das Klinikum unter anderem aufgrund der Corona-Pandemie.

Die Versorgung aus dem Bereich der Akutgeriatrie, die bisher in Baumholder stattfand, sei allerdings nicht in Gefahr, betonte Verwaltungsdirektor Hendrik Weinz. Patientinnen und Patienten der Akutgeriatrie werden für die Dauer der Schließung im Klinikum Idar-Oberstein versorgt. Der Bereich der geriatrischen Frührehabilitation indes versorgt für die Dauer der Schließung keine Patientinnen und Patienten.

"Wir bedauern diese Entscheidung zur temporären Schließung der Fachklinik in Baumholder sehr", so Weinz. Neben den Auswirkungen der Corona-Pandemie sei auch der Pflegenotstand deutlich spürbar. "Um unsere Patientinnen und Patienten bestmöglich zu versorgen, mussten wir bereits vor längerer Zeit vereinzelt Stationen schließen und Betten sperren um das Personal an anderer Stelle einzusetzen", sagte der Verwaltungsdirektor.

Deshalb sei die Schließung der Fachklinik in Baumholder nötig, um die Situation des Klinikums zu stabilisieren. "Sicher ist aber: unsere Mitarbeitenden werden am Standort Idar-Oberstein weiter beschäftigt", betont Verwaltungsdirektor Wenz.

Über die Entscheidung sind die Mitarbeitenden bereits in einer Mitarbeiterversammlung informiert worden. Auch die Betriebsräte der beiden Standorte wurden in die Entscheidung einbezogen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.