30. Corona-Todesfall im Kreis Birkenfeld

. You get all the advantages, you only can get and all you have to do is fill in the application and buy an essay! VG Birkenfeld. Auch heute gibt es leider drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu verzeichnen. Es handelt sich um eine 86-jährige Frau aus Idar-Oberstein, eine 83-jährige Frau aus der VG Baumholder und einen 95-jährigen Mann aus der VG Birkenfeld. Heute kommen 18 Neuinfektionen hinzu. Sie verteilen sich auf die Stadt Idar-Oberstein (5), die Verbandsgemeinden Birkenfeld (7), Herrstein-Rhaunen (4) und Baumholder (2). Darunter befindet sich ein 5-jähriger Junge. Die älteste Person ist 84 Jahre alt. Die Gesamtzahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen liegt somit bei 807. Die Verteilung auf die Gebietskörperschaften: Idar-Oberstein 392, Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen 182, Verbandsgemeinde Birkenfeld 161, Verbandsgemeinde Baumholder 72.

Buy Cheap Papers Where to find economics personal statement writing services? Cheap turns out to be expensive if one is not careful. And if so did anyone think Von den 807 Infizierten sind 30 verstorben, 385 gelten als genesen und 392 als aktuell infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz betrug in der Nacht zum Donnerstag kreisweit 111, in Idar-Oberstein 177, in der VG Birkenfeld 107, in der VG Herrstein-Rhaunen 54 und in der VG Baumholder 73. Das Klinikum Idar-Oberstein meldet 22 Covid-19-Patienten, davon drei auf der Intensivstation wovon zwei beatmet werden. Zudem zwei Verdachtsfälle. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld hat fünf Covid-19-Patienten auf Isolierstation, einen auf der Intensivstation sowie fünf Verdachtsfälle. In Quarantäne befinden sich rund 750 Kreiseinwohner.

Artikel kommentieren

AHH provides the Research Paper Psychology, homework help and assignment & Dissertation writing service in Australia, UK & US with 100% plagiarism Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Graffiti-Sprayer im Salinental / Zeugen gesucht

dict.cc | Ubersetzungen fur 'Help Writing A Paper On The Harlem Renaissance' im Italienisch-Deutsch-Worterbuch, mit echten Sprachaufnahmen, Illustrationen, Beugungsformen, Hunsrück/Nahe. Unbekannte haben die Mauer an der Kanu-Wettkampfstrecke im Salinental mit einem Graffiti besprüht. Die Polizei fand dort und in der mittleren Unterführung einer Saline zudem weitere älter wirkende Schmierereien, darunter auch Logos von Fußballfans.

weiterlesen

Corona-Ausbruch in "Ebernach": Zwei weitere Tote

Cochem. Der gravierende Ausbruch des Corona-Virus im Behindertenheim »Kloster Ebernach« (wir berichteten) verschlimmert sich weiter. Nach Informationen des Cochemer WochenSpiegel sind mittlerweile 19 Bewohner und schon 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen. Am Wochende starben zwei weitere Bewohner. Damit sind insgesamt vier Bewohner des Behindertenheims an Corona gestorben.  Dabei waren die Verantwortlichen der Behinderteneinrichtung vor rund einer Woche noch optimistisch und hatten in einem Interview mit dem WochenSpiegel davon gesprochen, dass es »zu einer Eindämmung des Ausbruchs gekommen« sei. Damals waren lediglich vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Mittlerweile (Stand Montag) bestätigt die Kreisverwaltung bereits 16 betroffene Fälle beim Personal der Behinderteneinrichtung.  Neben dem Kloster Ebernach sind noch weitere Einrichtungen im Kreis Cochem-Zell vom Coronavirus betroffen. Nach Auskunft der Kreisverwaltung Cochem-Zell zählen dazu das Seniorenzentrum Seeblick Ulmen (drei Bewohner/innen), das Seniorendomizil Eifel Düngenheim (vier Bewohner/innen und drei Mitarbeiter/innen), St. Martin, Düngenheim (ein Bewohner/in) die Kita »Arche Noah« Düngenheim (ein Kind) sowie die Kita in Blankenrath (ein Erzieher/in). Seit Ausbruch des Coroavirus haben sich im Kreis Cochem-Zell 1195 Menschen infiziert. 20 davon starben an dem aggressiven Virus. Unterdessen läuft die Impfung weiter. Bis zum Montag waren 1502 Cochem-Zeller gegen das Virus geimpft. Der gravierende Ausbruch des Corona-Virus im Behindertenheim »Kloster Ebernach« (wir berichteten) verschlimmert sich weiter. Nach Informationen des Cochemer WochenSpiegel sind mittlerweile 19 Bewohner und schon 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter…

weiterlesen