Beschränkungen werden Sonntag erneut verschärft

30 Neuinfektionen im Kreis Birkenfeld

VG Birkenfeld. Einen neuen Rekordstand hat die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Birkenfeld erreicht: Sie stieg auf 109,9 (ohne US-Soldaten) bzw. 135,1 (mit US-Soldaten). Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in der Wohnbevölkerung erhöhte sich um 30 auf 244. Fast die Hälfte davon – 119 Personen – sind aktuell infiziert.

Die seit dem Mittwochabend registrierten 30 Neuinfektionen verteilen sich auf Idar-Oberstein (19), die Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen, die VG Birkenfeld (3) und die VG Baumholder (2). Zwei Drittel der Betroffenen sind männlich.  Von der Gesamtzahl sind 116 weiblich und 128 männlich. Die Verteilung auf die Altersgruppen: 0-9 Jahre 8, 10-19 Jahre 24, 20-29 Jahre 36, 30-39 Jahre 27, 40-49 Jahre 32, 50-59 Jahre 47, 60-69 Jahre 36, 70-79 Jahre 19, älter 15.  Das Klinikum Idar-Oberstein behandelt drei bestätigte Fälle auf der Intensiv- und acht auf der Isolierstation (wir berichteten). Das Krankenhaus Birkenfeld meldet nur einen Verdachtsfall. Wegen der besorgniserregenden Entwicklung wird der Landkreis die erst am Donnerstag per Allgemeinverfügung erlassenen Beschränkungen am Sonntag verschärfen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.