Doppelhaushälfte brennt in Buchholz

Hunsrück/Nahe. Am Mittwochmorgen, 1. September, gegen 8 Uhr wurde der Feuerwehr ein Brand in einer Doppelhaushälfte in der Raiffeisenstraße in Buchholz gemeldet.

Nachbarn hatten Rauch bemerkt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte geriet die Doppelhaushälfte in Vollbrand und brannte komplett aus. Der rasche Einsatz der Feuerwehren konnte aber ein Übergreifen der Flammen auf die umliegenden Gebäude verhindern. Im Bereich des Dachgeschosses der zweiten Doppelhaushälfte kam es offenbar nur zu leichten Brandschäden sowie zu Rauch im Obergeschoss.  

„Glücklicherweise sind alle Bewohner rechtzeitig aus den Haus gekommen. Es wurden nur leichte Rauchvergiftungen festgestellt“, sagt Kreisfeuerwehrinspekteur Stefan Bohnenberger. Zur Brandursache können aktuell noch keine Angaben gemacht werden. Im Einsatz waren/sind rund 80 Feuerwehrleute aus der Stadt Boppard und Emmelshausen sowie Mitarbeiter der Westnetz und des DRK.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.