1 Kommentar

Oldtimerrallye rollt durch die Region

Hunsrück/Nahe. Das 79. Internationale Turnier des Westens um den Pokal der Bundeskanzlerin ist eine touristisch-sportliche Zuverlässigkeitsfahrt für historische Fahrzeuge. Am Samstag, 7. September, rollt diese Oldtimerrallye durch die Region Rhein-Hunsrück.

Die Teilnehmer erhalten bei der Dokumentenausgabe ein detailliertes Bordbuch mit einfachen Aufgabenstellungen, wie Kartenskizzen oder Chinesenzeichen. Die Wertung erfolgt durch Orientierungsaufgaben, Sonderprüfungen, Gleichmäßigkeitsprüfungen mit oldtimergerechten Zeitvorgaben und Durchfahrtskontrollen.

Am Samstag starten die Teilnehmer nach einer Fahrzeugsegnung ab 10 Uhr vom Kölner Heumarkt mit Ziel Stromberg. Die Route von rund 220 Kilometern Gesamtlänge führt durch die Eifel, entlang des Moselflusstal und der Moselhöhen. Weiter führt die Strecke mitten durch das Welterbe oberes Mittelrheintal bis zum Rande des Hunsrück.

Nach der  Mittagspause geht es über die Hunsrückhöhenstraße nach Buchholz zum Industriegebiet Hellerwald. Ab 14 Uhr findet auf dem Parkplatz der Firma Bomag eine Sonderprüfung statt. Hans-Karl Schmidt und seine Freunde aus der Oldtimer IG Rhein-Hunsrück werden die Teams auf ihr fahrerisches Können testen.

Am Sonntag, 8. September, lädt eine touristische Ausfahrt zum Cruisen, Geniessen und Erleben ein. Die Teams fahren ab 10 Uhr ohne Wertungsaufgaben über traumhafte Nebenstraßen durch die Weinregionen des Rheins und der Mosel zurück Richtung Köln.

Artikel kommentieren

Kommentar von Sagner
Ich freue mich schon auf die Fahrt. Ihr habt sie sicher wieder perfekt organisiert