Karbach spielt erstmals auf eigenem Kunstrasen

Hunsrück/Nahe. Mit einem ersten Testspiel nach nur sechs Tagen Training ging der FC Karbach in die neue Oberligasaison 2019/20. Als Gegner hatte man sich auch gleich mit Rot-Weiß Koblenz die Topmannschaft der abgelaufenen Spielzeit eingeladen, denn zum ersten Mal spielten die Quintinsberger auf ihrem neu errichteten Kunstrasenplatz.

Von Arno Boes.

In beiden Teams musste man noch auf Stammspieler oder Neuzugänge wegen Verletzungen oder Terminproblemen verzichten, dennoch kam trotz der Sommerhitze eine engagierte Partie zustande, bei der die Koblenzer in der ersten Halbzeit mit 0:3 in Führung gingen. Einen vierten Treffer markierten sie in der 76. Minute, Karbachs Kapitän Maxi Junk gelang zwei Minuten später mit einem direkt verwandelten Freistoß das Ehrentor für die Gastgeber zum 1:4-Endstand. Der nächste Test für die Karbacher steht am Mittwoch, 3. Juli, um 19.30 Uhr auf eigener Anlage auf dem Programm. Gegner ist dann die von Ex-Weltmeister Jürgen Kohler trainierte Bundesliga-A-Jungend von Viktoria Köln.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.