Mühlpfad: Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Hunsrück/Nahe. Am Mittwoch, 7. Juli, kam es zu einem schweren Unfall bei der Einmündung zur Hunsrückhöhenstraße bei Mühlpfad. Die Fahrzeugführer wurden schwer verletzt.

Gegen 7.30 Uhr befuhr ein 21-jähriger Mann aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis mit seinem Pkw die L 215 aus Richtung Mühlpfad kommend und wollte an der Einmündung zur B 327 nach links auf diese abbiegen. Hierbei übersah er den auf der B 327 fahrenden, bevorrechtigten Pkw VW eines 31-jährigen aus dem Westerwaldkreis. Es kam zu einer Kollision im Einmündungsbereich.

Durch den Aufprall wurden beide, jeweils allein im Fahrzeug befindlichen Fahrzeugführer, schwer, glücklicherweise aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Sie wurden mittels Hubschrauber und Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. An beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.