Saar-Hunsrück-Steig Bustransfer

Hunsrück/Nahe. Gemeinsam mit Hommer-Reisen bietet die Tourist-Info Emmelshausen ab sofort einen Bustransfer entlang von ausgesuchten Etappen des Saar-Hunsrück-Steigs an. Los geht es am Sonntag, 19. Mai, mit der Etappe 22 von Heyweiler nach Morshausen.

Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Jakob-Kneip-Eiche in Morshausen. Von dort geht es mit dem SHS-Transfer von Hommer-Reisen zum Startort nach Heyweiler. Entlang der Hangkante mit Blick auf Burg Waldeck, vorbei an der Barreterlei, folgt die Tour dem Frankweiler Bach bis zur Mündung in den Baybach. Durch die enge Klamm des Baybachs mit riesigen Felsmassiven und Schieferhöhlen geht es vorbei an der Schmausemühle und der Roskerbrücke bis zum Perdskimbel, wo der Aufstieg über das Murscher Eselsche beginnt. Oben angekommen entschädigen atemberaubende Aussichten für die Mühen.

Keine andere Etappe des Saar-Hunsrück-Steiges wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit mehr Punkten ausgezeichnet! Bei der Neuzertifizierung im Jahr 2018 hat man dann auch die 100er-Marke geknackt, 103 Erlebnispunkte sind es jetzt. Und das zu Recht, vereinigt sie doch die Highlights der Traumschleifen Baybachklamm und Murscher Eselsche auf einer Strecke von 15,2 Kilometern. Die Kosten für den Bustransfer betragen fünf Euro pro Person (Kinder, Hunde: drei Euro). Wichtig: Es handelt sich nicht um eine gehührte Wanderung. Zwecks Organisation des Transfers ist eine vorherige Anmeldung erforderlich bis zum 18. Mai, 11 Uhr bei der Tourist-Info im ZaP, Tel. 0 67 47 / 9 32 20.

www.rhein-mosel-dreieck.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.