Berschweiler: BMW überschlägt sich, Fahrer flüchtet

Berschweiler B. Kirn. Die Helfer von Polizei und Rettungsdienst staunten wohl nicht schlecht, als sie gestern Abend zur Unfallstelle auf der K30 zwischen Fischbach und Berschweiler kamen. Passanten hatten gemeldet, dass sich dort weißer BMW mehrfach überschlagen hatte - doch beim Eintreffen der Retter fehlte von Insassen jede Spur.

Der weiße BMW lag rund 200 Meter nach dem Ortsschild von Berschweiler im Straßengraben. Einsatzleiter und Wehrleiter der VG Herrstein-Rhaunen, Nils Heidrich, setze ein Teil der 40 alarmierten Feuerwehrleute ein um das nähere Gebiet um das Fahrzeug abzusuchen. Zum Zeitpunkt des Unfalls und der Bergung herrschte extremer Nebel. Die Strecke zwischen Fischbach und Berschweiler blieb rund 90 Minuten voll gesperrt. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Die Kirner Polizei leitete eine größere Suche nach dem Fahrer und möglichen Insassen ein, die jedoch zunächst erfolglos blieb. Erst am Sonntagmorgen meldete sich der 50-jährige Unfallfahrer von sich aus bei den Behörden. Er hatte auf der kurvigen Strecke, aus Richtung Fischbach kommend, aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.E Er blieb bei dem Unfall unverletzt. An seinem BMW entstand Totalschaden - außerdem erwartet den 50-Jährigen nun ein Strafverfahren.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.