Junge (15) angefahren: Schwere Kopfverletzungen

Veitsrodt. Am Donnerstag, 3. Januar, ist es um 10 Uhr morgens auf der L177 in der Ortslage Veitsrodt zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Hierbei befuhr ein 34-jähriger Fahrer aus dem Kreis Birkenfeld die Hauptstraße. Am Ortsausgang in Richtung Herborn kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Kollision mit einem 15-jährigen Fußgänger, der gerade die Fahrbahn überquerte.

Der Jugendliche wurde trotz Notbremsung durch den PKW erfasst und erlitt schwerste Kopfverletzungen. Er wurde zur medizinischen Versorgung ins Klinikum Idar-Oberstein verbracht. Mit der Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt. Die L177 musste für den Zeitraum der Unfallaufnahme für zwei Stunden voll gesperrt werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.