1 Kommentar

Mörschied: Nach Fußballspiel flogen die Fäuste

Mörschied. Nach einem Fußballspiel in der Bezirksliga Nahe, zwischen dem TuS Mörschied sowie Karadeniz Gümüshanespor Bad Kreuznach, musste die Polizei anrücken, nachdem zuvor die Fäuste gesprochen hatten. Hintergrund für die Auseinandersetzung zwischen Spielern und Zuschauern beider Mannschaften war wohl eine Entscheidung des Schiedsrichters, welche nach Spielende hitzig diskutiert wurde

Im Verlauf der handfesten Auseinandersetzung wurden mind. drei Personen leicht verletzt. Eine Person musste für weitere Untersuchungen ins Klinikum Idar-Oberstein eingeliefert werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung wurde eingeleitet,  der genaue Tathergang muss noch ermittelt werden.

Artikel kommentieren

Kommentar von Monika Wirth
Ich finde es sehr traurig, wenn ein Schiedsrichter nach Abpfiff des Spiels in Begleitschutz zur Kabine gebracht werden muss.