Müller: Seit 40 Jahren Präzision

Siener Unternehmen feiert Geburtstag

Sien. Die Sonderwerkzeuge der Müller Präzisionswerkzeuge GmbH aus Sien im Landkreis Birkenfeld sind seit Jahrzehnten weltweit im Einsatz. Alles begann 1981 mit drei Mitarbeitenden und dem Schleifen von Werkzeugen für die Holzbearbeitung. Heute entwickelt und vertreibt das 80 Mitarbeitende starke Unternehmen Präzisionswerkzeuge für zahlreiche Anwendungen auf der ganzen Welt. Ein besonderes Augenmerk legt Müller auf die Ausbildung junger Nachwuchskräfte aus der Region.

1981 gründete das Ehepaar Karl-Heinz und Siglinde Müller die K.-H. Müller GbR in Sien. Zusammen mit drei Mitarbeitenden schliff man dort Werkzeuge für die Holzbearbeitung. Damit begann eine Jahrzehnte währende Erfolgsgeschichte, die im Jahr des vierzigsten Jubiläums im größten Einzelauftrag der Firmengeschichte gipfelte. Der Weg dorthin war geprägt durch strategische Vergrößerung des Portfolios, der Produktionskapazitäten sowie eigene Entwicklungsanstrengungen.

Auf Wachstumskurs

Bereits seit 1985 werden in Sien Werkzeuge für die metallbearbeitende Industrie geschliffen. In den folgenden Jahren hat Müller die Produktionsflächen und -kapazitäten kontinuierlich ausgebaut. Nach der Umfirmierung zur heutigen Müller Präzisionswerkzeuge GmbH im Jahr 2000 stieg die Fertigungsmenge weiter an, bis 2006 erstmals mehr als 300.000 Schneidwerkzeuge in einem Jahr gefertigt wurden. Als Mathias Schmidt 2011 als Geschäftsführender Gesellschafter die Geschicke in Sien übernahm, setzte er den Wachstumskurs durch Investitionen in die firmeneigene Infrastruktur weiter fort.

Standort Sien gehört zur DNA

Das Wachstum, das Müller in den letzten 40 Jahren erreichen konnte, war geprägt von vielen Neuerungen und einer globalen Ausrichtung. Dennoch war eines immer Teil der Unternehmens-DNA: der Standort Sien. Von der Gründung 1981 bis heute ist man in der kleinen Ortsgemeinde im Landkreis Birkenfeld verwurzelt. Die ländliche Prägung des Umfelds bringt allerdings auch Herausforderungen mit sich. So gestaltet sich die Nachwuchsgewinnung für die Ausbildungsberufe Präzisionswerkzeugmechaniker und Industriekaufleute nicht immer ganz einfach. Um junge Talente aus der Region zu gewinnen, bietet Müller deshalb attraktive Anreize und Angebote. Neben einer übertariflichen Vergütung, einer Übernahmegarantie und einem Azubi-Shuttle für Azubis unter 18 Jahren bietet Müller auch die Möglichkeit, einen kostenlosen Segelflugschein zu machen. Darüber hinaus erhalten Auszubildende seit Kurzem einen Zuschuss zum Führerschein. www.mueller-sien.de.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.