Klaus Desinger 4 Kommentare

Niederwörresbach: Tödlicher Verkehrsunfall

Niederwörresbach. Am Montag, den 22. Januar, gegen 17:30 Uhr, befuhr ein 87-jähriger mit seinem Pkw die L 160 aus Richtung Fischbach kommend in Fahrtrichtung Kempfeld. Auf Höhe der Abfahrt Niederwörresbach übersah der Fahrzeugführer einen 27-jährigen Fahrradfahrer, worauf es zur Kollision kam.

Der Fahrradfahrer wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die L 160 war für mehrere Stunden in beide Richtungen voll gesperrt. Hinsichtlich des Unfallhergangs dauern die polizeilichen Ermittlungen noch an.

Artikel kommentieren

Kommentar von sparky24
Das ganze ist echt schlimm gelaufen für beide Beteiligten.
Die Kette am Fahrrad war wohl tatsächlich kaputt aber ob derjenige mitten auf der Straße versucht hat es zu reparieren, das weiß ich nicht. Jemand der kurz vor dem Crash an dem Fahrrad vorbei ist, sagte er hätte das Fahrrad ziemlich mittig von der Fahrbahn geschoben. Und es gibt einen Zeugen der gesehen hat, das der Fahrrad Fahrer ein rotes Licht unter dem Sattel an hatte, als er noch mit dem Fahrrad fuhr.
Aber je nachdem wie er das Fahrrad nachher geschoben hat, hat man das Licht vielleicht nicht mehr gesehen.
Der tatsächliche Hergang muß ja noch ermittelt werden. Das wird sicher nicht so einfach sein.
FALLS JEMAND AM UNFALL TAG BEOBACHTUNGEN GEMACHT HABEN SOLLTE, die wichtig sind, kann man sich durchaus bei der POLIZEI IDAR-OBERSTEIN melden.
Ich hoffe nur das man zumindest eine kurze Info bekommt wie das ganze nun passiert ist.
Den Autofahrer nun fertig zu machen, davon halte ich auch nichts, denn man weiß die genauen Umstände nicht. Als Autofahrer stelle ich mir so einen Unfall schrecklich vor. Damit muss man erst mal klar kommen.
Wenn man die Strecke mal in der Dämmerung gefahren ist, von Fischbach aus und es kommen einem im Gegenverkehr Autos mit Licht entgegen, dann ist genau an der Leitplanke wo der Unfall war, ein "schwarzes Loch " will ich es mal nennen, wo man durch die Blendung der Gegenscheinwerfer so gut wie gar nichts sieht.
Und an dem Tag zum Unfall Zeitpunkt war es durchaus schon dämmrig im Übergang zum dunkeln. Wir haben kurz nach dem Unfall im Stau gestanden.
Ich kann nur sagen das die Autos und LKW's auf dieser Strecke fahren wie die Schweine.. völlig Gedankenlos weil's ne schöne gerade Strecke ist.
Das hier ist ja nicht der erste Tote auf dieser Strecke! Ich weiß von mindestens 5-6, von denen ich 3 persönlich kannte.
Gedenken die Behörden da nicht einmal etwas an der Strecke zu verändern?!?
Von Fischbach kommend ist 70 er Zohne bis VOR DIE SCHARFE KURVE ,die dann folgt. Wenn die denken, die Leute sind selber so intelligent langsam zu fahren, weil da ne extrem scharfe Kurve kommt, haben die sich glaub ich geschnitten. Denn schon VOR und IN der Kurve wird aufs Gas getreten wie ein Wilder. Nicht auszudenken wenn dann hinter der Kurve ein Fußgänger geht oder ein langsames Fahrzeug fährt.
Für Roller Fahrer zum Beispiel, ist die Strecke dort eine Katastrophe.
Wieso zieht man dort, wo schon so viele schlimme Unfälle waren, die 70 er Zohne nicht durch bis zu den Abfahrten Niedrrwõrresbach? Vielleicht noch ne durchgezogene Linie dazu das keiner Überholen darf. Veitsrodt Richtung Vollmersbach funktionierte das ja auch, weil ein wichtiger Mensch dort ums Leben kam.
Oder man muss ganz genau Fahrrad Fahrer und Fußgänger, per Hinweis Schild, dazu leiten die alte Steinbruch Strecke zu benutzen, um diese gefährliche Stelle zu umgehen. Ich hoffe dort verändert sich wirklich mal etwas!! Wie viele Tote muß es dort denn noch geben?!?
Kommentar von Das
Das von Dieter stimme ich zu,es war hell und es ist übersichtlich bis Niederwörresbach Herrstein ,so viel ich weiss war Licht am Rad, die Reaktion ist mit Sicherheit mit 87 Jahren nicht so wie bei 30 oder 40 Jahren es ist unglaublich was ich hier lese.
Kommentar von Dieter
Wenn ich von Fischbach komme, habe ich bis Niederwörresbacher Abfahrt, eine lange Strecke weiten Überblick!" Und wenn man das Licht am Auto an hat, ist es ca. 17.30Uhr, auch nicht mehr so dunkel!
Alle Kommentare anzeigen