kdd

Spezialeinsatzkommando überwältigt Mann in Kempfeld

47-Jähriger griff Rettungskräfte an

Kempfeld. Bei einem Polizeieinsatz am Mittwoch, 19. September, in Kemfeld haben Spezialkräfte der Polizei einen 47-jährigen Mann festgenommen. Mittwochnacht, 19. September, gegen 23.45 Uhr war die Polizei alarmiert worden, nachdem der 47-Jährige Rettungskräfte an seinem Wohnanwesen angegriffen hatte.

Die Rettungskräfte waren gerufen worden, weil sich der Mann offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befunden hatte. Anschließend war er in seine Wohnung geflüchtet. Dort befand sich  seine Familie, darunter zwei Kinder. Aufgrund weiterer Ermittlungen hatte die Polizei Grund zur Annahme, dass von einer Fremd- und Eigengefährdung auszugehen war, zumal der 47-Jährige über Schusswaffen verfügt. Daraufhin kamen Spezialkräfte zum Einsatz, die den Mann letztlich kurz nach 2 Uhr überwältigen konnten. Bei dem Einsatz wurde der Mann leicht verletzt. Er wurde in eine Klinik gebracht.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.