Eine Weihnachtsgeschichte für Erwachsene

Idar-Oberstein Stadt. Die Stadt Idar-Oberstein präsentiert am Samstag, 22. Dezember, um 19.30 Uhr, im Stadttheater das Stück "Als ich ein kleiner Junge war". Darin spielt Walter Sittler den Schriftsteller Erich Kästner und erzählt, begleitet von sechs Musikern, eine vorweihnachtliche Geschichte für Erwachsene.

In einer grandiosen Solorolle gibt der Komödiant Walter Sittler Passagen aus dem Leben von Erich Kästner wieder. Aus verschiedenen Erzählphasen wachsen kleine Szenen, nicht theaterhaft dramatisiert, sondern zusammengehalten ausschließlich durch eine Architektur aus Sprache, Musik und Schauspiel. Nach über 200 Vorstellungen zählt das Stück zu den erfolgreichsten Theaterprogrammen der letzten vier Jahre. Walter Sittler, Martin Mühleis und Libor Sima wurden für die Produktion im Jahr 2009 mit dem renommierten Erich-Kästner-Literatur-Preis ausgezeichnet.

Weihnachtlich beginnt die autobiographische Erzählung Erich Kästners über seine Kindheit ? und das Weihnachtsfest nimmt in der Kindheit des kleinen Erich einen großen Platz ein. Die Situation: ein Raum, Ende der vierziger Jahre in irgendeiner deutschen Stadt. Sieben Menschen, ein Schriftsteller und sechs Musiker, die hier gestrandet sind. Draußen auf dem Boulevard der Morgen, der sich bläulich getönt ankündigt.

Und während der große deutsche Autor mit den Augen eines Erwachsenen und mit dem Herzen eines Kindes aus dem Füllhorn seiner Erinnerungen zu erzählen beginnt, setzen sich die Musiker nach und nach an ihre Instrumente, begleiten die Geschichten, kommentieren sie, treiben sie voran. Es sind humorvolle, aber auch nachdenkliche Erinnerungen an das Leben eines kleinen Jungen, der den Launen eines verrückten Jahrhunderts mit kindlicher Gradlinigkeit und voller Lebensfreude entgegen getreten ist. Und man ist verwirrt: so vieles hat sich geändert im Verlauf der letzten hundert Jahre ? und fast alles ist gleich geblieben. "Als ich ein kleiner Junge war" ist ein stilles Meisterwerk über die Kraft des Erinnerns.

Karten sind unter anderem erhältlich im WochenSpiegel-Büro Idar-Oberstein sowie unter www.wochenspiegellive.de/tickets.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.