Freiheitsstrafe für rassistischen Angriff

Idar-Oberstein Stadt. Eine 30-jährige Frau und ein 36 Jahre alter Mann aus Idar-Oberstein sind heute vom Amtsgericht zu Freiheitsstrafen von jeweils einem Jahr ohne Bewährung verurteilt worden. Sie hatten im März letzten Jahres in der Idarer Fußgängerzone eine Afrikanerin sowie drei kleine Kinder bepöbelt und angegriffen und eine junge Frau verprügelt, die schützend dazwischen ging.

"Unfassbar und beschämdend", so fasste Staatsanwalt Wohlleben die Tat zusammen. "Das wirft nicht nur ein schlechtes Licht auf Idar-Oberstein, sondern auch auf ganz Deutschland". 

"Ab, ab in den Busch, zurück dahin, woher ihr gekommen seid!", hat die angeklagte Nadine S. einer jungen Afrikanerin und zwei kleinen, dunkelhäutigen Kindern nachgerufen und sie mit einer Bierflasche bedroht. Als eine junge Frau couragiert dazwischenging, eskalierte die Situation: Die junge Dame wurde daraufhin von beiden Angeklagten ins Gesicht geschlagen und verprügelt.

Mehr dazu im nächsten WochenSpiegel!

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.