SPD will Polizeistation im Bahnhof

Stadtratsfraktion setzt auf Zero Tolerance

Idar-Oberstein Stadt. Seit Renovierung des Bahnhofsgebäudes sei immer wieder festzustellen, dass es zu Beschädigungen an Gebäude un Mobiliar komme. Gäste und Pendler würden die Situation im Gebäude und auf dem Vorplatz als sehr unangenehm empfinden.

Direkt über dem Café Ella's im ersten Obergeschoss stünden renovierte Räumlichkeiten für ein Polizeibüro zur Verfügung. Um die Polizeipräsenz am Bahnhof zu steigern und um Kriminalprävention zu betreiben, sowie das Sicheheitsgefühl der Passanten zu erhöhen, sollen diese Räume der Bundespolizei, der Polizei Idar-Oberstein und - sofern keines dieser Organe Interesse zeigt - dem Ordnungsamt kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Bedingung sei das Anbringen von Schildern am und im Bahnhofsgebäude, die auf die Polizeistation hinweisen. Durch den Antrag, der in der Stadtratssitzung am kommenden Mittwoch, 14. August, behandelt wird, entstünden der Stadt keine Mehrkosten. Die SPD-Franktion verfolge dabei die effektive Strategie der New Yorker Polizei »Zero Tolerance«.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.