Freie Fahrt: Umgehung Gödenroth eröffnet

Hunsrück/Nahe. Das Warten hat ein Ende: Nach gut dreieinhalb Jahren Bauzeit haben Baudirektor Nobert Olk (LBM), der parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger und Staatssekretär Andy Becht zusammen mit Gödenroths Bürgermeister Gerd Emmel die Strecke offiziell für den Verkehr freigegeben.

Trotz kalten Temperaturen ließen es sich viele Gödenrother nicht nehmen, an dem historischen Tag dabei zu sein. Seit mehr als 50 Jahren hat die Hunsrückgemeinde für das Millionenprojekt gekämpft (siehe auch Video). Viele hatten vor Baubeginn nicht mehr mit einer Umgehung gerechnet.

Die drei Kilometer lange Strecke wird schon seit ein paar Wochen befahren, während die letzten Anschlussarbeiten der Straßen bei Gödenroth erfolgen. „Es ist wie im Paradies“, sagte eine Anwohnerin bei der Eröffnung. „Die erste Nacht musste man sich richtig an die Ruhe gewöhnen.“  Mit der Umgehung werden nun rund 80 Prozent des Durchgangverkehrs (etwa 10 000 Fahrzeuge pro Tag) um die Gemeinde geleitet.

Bericht folgt!

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.