Sperrung: Ausbau der Ortsdurchfahrt in Krastel

Hunsrück/Nahe. Wie der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Bad Kreuznach mitteil, beginnt am Montag, 13. September, der Ausbau der K 25 und K 26 in der Ortslage Krastel. Aufgrund der umfangreichen Tiefbauarbeiten und der zur Verfügung stehenden Fahrbahnbreiten ist eine Vollsperrung für den Durchgangsverkehr notwendig.

Die Gemeinschaftsmaßnahme des Kreises Rhein-Hunsrück (Straßenbau), der Ortsgemeinde Bell (Gemeindestraße, Gehwege und Straßenbeleuchtung), den VG-Werken Kastellaun (Kanalleitungen) und dem Wasserzweckverband RheinhunsrückWasser (Wasserleitungen) mit einem Gesamtvolumen von rund 2,69 Millionen Euro wird voraussichtlich bis Ende 2022 andauern.

Die Baumaßnahme wird in drei Bauabschnitten ausgeführt und beginnt im Zuge der K 25 vom Ortseingang aus Richtung Bell kommend bis zur Gemeindestraße „Zur Mühle“. Gleichzeitig wird auch das neue Regenrückhaltebecken vor der Ortslage hergestellt.

Die ausgeschilderte Umleitung des Durchgangverkehrs erfolgt von Leideneck kommend über die K 25 und K 24 in Richtung Völkenroth zur B 327 in Richtung Kastellaun und weiter zur K 25 in Richtung Bell / Krastel sowie K 26 in Richtung Wohnroth und umgekehrt. Der Busverkehr wird (teilweise) unter Einschränkungen aufrechterhalten. Wir bitten hierzu die Informationen und Aushänge der entsprechenden Busbetriebe zu beachten.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.