Reduzierte Fahrtenzahl beim ÖPNV in Kirchberg

Hunsrück/Nahe. Der ÖPNV in der Verbandsgemeinde Kirchberg fährt ab Montag, 2. September wieder - allerdings mit einem reduzierten Fahrplanangebot. Dieses umfasst den kompletten Schüler- und Kindergartenverkehr sowie den RegioBus 660 (mit Wochenendangebot erst ab dem 28. September) und die Linie 602 (ohne Wochenendangebot) mit integriertem Stadtbuslinienangebot. Der RadBus 666 Kastellaun – Simmern – Kirchberg entfällt vorerst komplett.

Wie der Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) mitteilt, nehmen folgende 19 Linien nehmen den Betrieb mit einer reduzierten Fahrtenzahl wieder auf:

602 Gehlweiler – Gemünden – Sargenroth – Simmern

604 Ravengiersburg – Simmern

605 (Sargenroth –) Gemünden – Dickenschied – Kirchberg

606 Gemünden – Sargenroth – Ravengiersburg – Gemünden

608 Reckershausen / Ravengiersburg / Dickenschied – Womrath – Kirchberg

609 Kirchberg / Reckershausen – Unzenberg – Simmern

655 Altlay – Würrich – Kappel – Kirchberg

657 Haserich / Blankenrath – Kappel – Metzenhausen – Kirchberg

658 Nickweiler – Wüschheim – Biebern – Nickweiler

659 Kappel – Wüschheim – Simmern

660 RegioBus: Flughafen Hahn – Büchenbeuren – Sohren –  Kirchberg – Simmern

661 Schwarzen – Dillendorf – Kirchberg

662 Maiermund / Belg – Hahn – Sohren – Büchenbeuren

663 Kappel – Schwarzen – Sohren – Büchenbeuren

664 Irmenach – Hirschfeld – Büchenbeuren – Sohren

665 Raversbeuren – Hirschfeld – Büchenbeuren – Sohren

667 Stipshausen – Rhaunen – Büchenbeuren

668 Sohren – Dill – Kirchberg

669 Büchenbeuren – Sohren – Kirchberg – Simmern

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.