Becherbach freut sich über neuen Dorfladen

Becherbach B. Kirn. Die Resonanz zur Einweihungsparty mit Umtrunk für den komplett modernisierten Dorfladen in Becherbach - war am Mittwochabend überwältigend. Ein Team um Ortsbürgermeister Frank Schätzel hatte eine relativ neue Backwarentheke der Bäckerei Friedrichs in Simmertal abgebaut und nach Becherbach transportiert. Diese wurde dann in unzähligen ehrenamtlichen Arbeitsstunden angepasst und perfekt in den Laden integriert.

Das Verkaufsteam des Ladens Rosi Bußmann, Roseli Kiy, Kordula Siegel und Lena Lambrich hatten einen kleinen Umtrunk mit  Finger-Food-Imbiss vorbereitet.  Mit der Einweihungsfete wurde den Kunden und Nachbarn  für ihr Verständnis gedankt, denn seit dem „Mammut-Umzug“ am 11. Juni, wo bis nach Mitternacht gearbeitet wurde, waren viele Einschränkungen.  Von der ersten Stunde an beliefert die Bäckerei Friedrichs aus Kallenfels zweimal am Tag den Dorfladen. 

Lobenswert, was hier entstanden ist

„So stand es für uns außer Frage die frei werdende Theke in Simmertal, dem Becherbacher Dorfladen zu schenken. Es ist sehr lobenswert was hier Tolles entstanden ist“,  sagte Sandra Friedrichs. Frank Schätzel bedankte sich bei den rund 50 Gästen für die Treue zum Laden und bei den Helfern für ihren Einsatz. „Der Laden läuft ohne jegliche Finanzelle Unterstützung, das glauben uns leider die wenigsten, aber dies ist den vielen Ehrenamtlern zu verdanken.

Laden soll noch barrierefrei werden

Mein größter Wunsch ist es den Eingang zum Laden noch Barrierefrei zu gestalten“.  Florian Regitz, Vorsitzender des Heimat und Kulturverein überreichte Schätzel ein großes Bild, auf dem das Gebäude des Dorfladen im Jahre 1920 zeigt. Außerdem hat der Verein,  an der Außenwand ein „Hundeparkplatz“ zum anleinen der Vierbeiner installiert.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.