Feuerwehreinsatz mit Schlips

Hochstetten-Dhaun-Karlsho. "Wir hatten uns für kurz nach 16 Uhr im Kirner Feuerwehrhaus verabredet, wollten ein Gruppenfoto machen", berichtet Führungsassistent Andreas Kaiser. "Als wir dann alle in Ausgehuniform auf den Autos saßen und losgefahren wollten Richtung Kyrau, ging unser Melder. So mussten wir aus den Autos in die Umkleidekabine, die Einsatzhosen anziehen und dann ging es mit feinem Hemd und Schlips unter der Einsatzkluft zum Brand. Nach dem Einsatz wurde das Gruppenfoto selbstverständlich nachgeholt." Was war passiert?

Ein brennender Backofen war es, der am Samstagmittag im Mühlenweg im Ortsteil Hochstädten für den Feuerwehreinsatz "mit Schlips" sorgte.

Um 16.32 Uhr läutete der Alarm. Vor Ort mussten die rund 40 Einsatzkräfte erstmal um Übersicht kämpfen - der Keller war total verraucht. Die zuerst eintreffende Wehr aus Simmertal ging unter Führung von Bernd Hill  mit zwei Trupps unter Atemschutz ins Gebäude.  

Nachdem die Feuerwehr im verqualmten Keller den Brandherd gefunden hatte, konnte sie das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Nach rund 60 Minuten konnte Einsatzleiter Norman Barth seiner Mannschaft aus Hochstetten-Dhaun, Simmertal, Meckenbach und Kirn  das Kommando zum abbauen geben.

Verletzt wurde niemand. Der Qualm zog teilweise ins Gebäude, so wurde dieses noch belüftet. Die Ursache ist noch unklar, ein Gebäudeschaden entstand nicht. Nach erster vorsichtiger Schätzung der Polizei beläuft sich der Schaden auf rund 3 000 Euro.

Foto: Schmitt

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.