Kirn: 15-Jähriger von Zug überrollt

Hunsrück/Nahe. Da müssen gleich mehrere Schutzengel am Werk gewesen sein: Ein 15-Jähriger wurde gestern Nacht bei Kirn von einem Zug überrollt. Der Jugendliche überlebte unverletzt - er hatte im Gleisbett seinen Rausch ausgeschlafen.

Gegen Mitternacht meldete der Triebwagenführer des Zuges eine im Gleisbett liegende Person. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, ob der Jugendliche von dem, über ihn hinwegrollenden Zug erfasst worden war. Die beiden Gleise wurden für den Bahnverkehr gesperrt. Kräfte der Polizei Kirn und des Rettungsdienstes wurden alarmiert.

Vor Ort entdeckten die Helfer den jungen Mann, der immer noch friedlich im Gleisbett schlief. Der alkoholisierte 15-Jährige hatte gar nicht bemerkt, wie ihm geschah. Nach eigenen Angaben wollte er zu Fuß nach Hause gehen, sich dann aber ausruhen, ohne sich bewusst zu sein, wo er sich befunden habe. Der Minderjährige wurde nach eindringlichem Gespräch und der Verdeutlichung, dass man den heutigen Tag auch als zweiten Geburtstag ansehen könnte, an seinen Vater übergeben.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.