Zechgelage endete mit Nasenbeinbruch

VG Langenlonsheim. Nach einer Körperverletzung in einem Lokal in Langenlonsheim stauten die Polizeineamten nach dem Atemalkoholtests an den beiden Streithähnen über die gemessenen Werte: Beim einen Mann wurden 4,89 Promille und beim anderen 3,17 Promille gemessen.

Zwei Männer im Alter von 32 und 40 Jahren besuchten am vergangenen Samstag, 13. Juli,, um 17.30 Uhr gemeinsam ein Lokal in Langenlonsheim. Aufgrund des hohen Alkoholkonsums schlief der 40-Jährige am Tisch ein. Dem 32-Jährigen missfiel dies, weshalb er seinem Trinkkumpanen mit dem Fuß mitten ins Gesicht trat. Der Mann erlitt dadurch eine Fraktur des Nasenbeins.

Im Rahmen der Anzeigenaufnahme führten die Polizeibeamten auch einen freiwillige n Atemalkoholtests bei den Männern durch. Der Geschädigte wies einen Atemalkoholwert von 4,89 Promille und der Beschuldigte einen Wert von 3,17 Promille auf. Bei dem Männern wurde daraufhin die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Beide wurden im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.