kdd

Autodieb rast der Polizei davon . . .

. . . Beamte schnappen ihn trotzdem

VG Meisenheim. Die aufregende Verfolgungsfahrt "über Stock und Stein und durch die Glanwiesen", so der Rapport der Polizei, endet in der Nacht zum Dienstag auf der L 182 zwischen Breitenheim und Meisenheim. Nachdem sie einen Hang hinuntergerutscht waren, blieben beide Fahrzeuge eng nebeneinander stehen. Der Verfolgte ergibt sich den Polizisten.

Der Streife der Polizeiinspektion Lauterecken war um 01.35 Uhr ein PKW mit einem ausländischen Kennzeichen aufgefallen. Beim Erkennen des Polizeifahrzeuges beschleunigte der Mercedesfahrer seinen Wagen und flüchtete zunächst von Odenbach in Richtung Meisenheim, danach in Richtung Breitenheim. Hier ging es weiter über die Straße "Auf der Stay" und von dort über einen Feldweg wieder in Richtung Meisenheim.

Über das Gelände eines Bauernhofes fuhr der Verfolgte zu einer Wiese in Richtung L 182. Dort rutschten schließlich beide PKW den Hang hinunter zur L 182, wo die Polizeibeamten den im liegen gebliebenen Fahrzeug sitzenden Mann festnahmen.

Der 33-jährige Mann gab an, den Wagen gestohlen zu haben. Auch die nicht zum Fahrzeug gehörenden Kennzeichen hätte er "gefunden".

Weiterhin fanden sich in dem nicht zugelassenen Mercedes Utensilien, wie sie beim Dieseldiebstahl eingesetzt werden.

Nach der Feststellung seiner Personalien und einer Blutprobenentnahme wurde der 33-Jährige entlassen. Der Mercedes wurde sichergestellt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.