Fahranfängerin hatte mehr als einen Schutzengel

Reh ausgewichen: Mit Leiplanke kollidiert

Rehborn. Jede Menge Glück im Unglück hatte eine 18-Jährige aus der Verbandsgemeinde Meisenheim, als sie am Samstagabend mit ihrem Auto von der Fahrbahn abkam.

Die Fahranfängerin war auf der Landesstraße 234 von Rehborn nach Meisenheim unterwegs, als sie einem Reh ausweichen wollte. Dabei fuhr sie nach rechts auf die Leitplanke auf und schlitterte circa 60 Meter auf ihr entlang, bis sie dann rund zehn Meter tief eine Böschung hinunterfuhr.

Dort prallte sie gegen einen Baum, der kurz über der Wurzel brach und vom Auto mitgeschleift wurde. Im Feld blieb die 18-Jährige mit nur leichten Verletzungen stehen. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr aus Rehborn kümmerte sich um die auslaufenden Betriebsstoffe. Das Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen aus dem Feld geborgen werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.