Meisenheim: Pärchen züchtet Cannabis

VG Meisenheim. Wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt die Polizei gegen ein Ehepaar aus der Verbandsgemeinde Meisenheim. Dem 52-jährigen Mann und seiner 49 Jahre alten Frau wird unerlaubter Anbau von Betäubungsmitteln vorgeworfen. Im Rahmen von Ermittlungen waren die Fahnder dem Paar auf die Spur gekommen. Sie hatten im heimischen Garten rund 200 Cannabispflanzen "gezüchtet" und diese zwecks Trocknung und Weiterverarbeitung ins Wohnhaus gebracht.

Nachdem beim Amtsgericht Bad Kreuznach ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt werden konnte, wurde das Haus Anfang der Woche von mehreren Beamten unter die Lupe genommen. Gefunden und sichergestellt wurden dabei: mehrere Cannabispflanzen (teilweise getrocknet), mehrere gefüllte Dosen mit Cannabisblüten, ein halber Sack mit Cannabisblättern, dazu Cannabissamen und diverse Konsumutensilien. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Ein Strafverfahren ist eingeleitet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.