Meisenheimer Krankenhaus: Aufnahmestopp!

40 Mitarbeiter infiziert oder in Quarantäne

Meisenheim. Seit Ende Dezember steigen die Corona-Infektionen und Quarantäne-Fälle unter den Mitarbeitern des Gesundheitszentrums Glantal. Aktuell sind knapp 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen. Aus diesem Grund wurde nun ein Aufnahmestopp bis Ende der ersten Januarwoche beschlossen.

Die Behandlung der einliegenden Patientinnen und Patienten ist natürlich sichergestellt. Um für diese Patienten auch weiterhin eine sehr gute Versorgung ermöglichen zu können, haben wir uns dazu entschlossen, diese Woche keine neuen Patienten stationär aufzunehmen und geplante Neuaufnahmen zu verschieben.“, begründet die Ärztliche Direktorin, Dr. Ulrike von der Osten-Sacken, diesen Entschluss. Von dem Aufnahmestopp ausgenommen sind Aufnahmen in der neurologischen Frührehabilitation, in der neurologischen Tagesklinik und in der ambulanten Versorgung. Auch die Notfallversorgung, sowie die Aufnahme von Covid-Patienten werden selbstverständlich aufrechterhalten.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.