Schul-Aktion "Jump & Run for Bölli" sammelt 10 000 Euro

Hunsrück/Nahe. Die Aktion „Jump & Run for Bölli“ übertraf mit einer Gesamtspendensumme von 10 000 Euro jegliche Erwartungen. Die Schulgemeinschaft der Puricelli Realschule plus sowie auch der Empfänger der Spende, der Tierpark Rheinböllen, waren über alle Maßen überrascht.

Dank des großen sportlichen und sozialen Engagements der Schülerinnen und Schüler der Puricelli Realschule plus sowie den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der benachbarten Grundschulen, konnte bereits am Dienstag eine Spendensumme von 8 700 Euro gesammelt werden. Gemeinsam für den Tierpark in Aktion zu treten war das Ziel. So machten sich die Schülerinnnen und Schüler auf die Suche nach Sponsoren, nahmen aktiv am virtuellen „Jump & Run for Bölli“ teil und leisteten somit einen beeindruckenden Beitrag als Solidargemeinschaft. Am Abend wurde zusätzlich eine Veranstaltung für Erwachsene unter dem gleichen Motto angeboten.

Zahlreiche Eltern und Freunde der Puricelli Realschule plus nahmen hieran teil, und generierten hierdurch ebenfalls Spendengelder. Durch Großspenden zahlreicher Firmen, wie beispielsweise der Firma Hahn Automation, sowie der Firma Schaltanlagen Fürstenberg aus Rheinböllen wurde die Spendensumme von 8 700 Euro errreicht. Durch die SWR Fernseh- und Radiobeiträge zur Aktion wurde das Reiseunternehmen Hermani aus Argenthal auf die Aktion aufmerksam und erhöhte die Spendensumme um weitere 1 300 Euro auf 10 000 Euro.

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Lehrkräften und Initiatoren der Schulgemeinschaft der Puricelli-Realschule plus, die dieses Projekt innerhalb einer Woche umgesetzt haben sowie Frau Indra Castronovo, Eleven – Fitness – Lounge für die sportliche Unterstützung während des Liveevents am Vormittag.

Mit BEschluss der 16. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, dürfen die Außenbereiche von zoologischen Gärten, Tierparks, botanischen Gärten und ähnlichen Einrichtungen ab 1. März wieder öffnen. Der Tierpark in Rheinböllen freut sich und will ab dem 7. März wieder Besucher empfangen, wie Geschäftsführer Kristof Fröhlich erklärt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.